Aus Lexikon der Kunststoffprüfung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Service der
Logo psm.jpg
Polymer Service GmbH Merseburg
Tel.: +49 3461 46 2895
E-Mail: info@psm-merseburg.de
Web: www.psm-merseburg.de

IKBV-Energiemethode

IKBV-Low-Blow-Technik

Die IKBV-Energiemethode stellt eine experimentelle Methode zur Aufnahme von Risswiderstands(R)-Kurven bei dynamischer (schlagartiger) Beanspruchung z. B. in instrumentierten Kerbschlagbiegeversuchen dar (siehe auch: Schlagbeanspruchung Pendelschlagwerk).

Die Energiemethode basiert auf der Basis einer Variation der Rissverlängerung Δa durch Messung mit unterschiedlichen Hammerenergien E bei konstanter Prüfgeschwindigkeit v. Technisch häufiger angewandt wird jedoch die so genannte low-blow-Technik, bei der die Änderung der dem Prüfkörper zugeführten Energie durch geringfügige Änderungen der Hammergeschwindigkeit erzielt wird. Das wird erreicht indem der Auslösewinkel des Pendelhammers bei ansonsten identischen Prüfbedingungen variiert wird (Bild 1).

IKBVEnergiemethode1.jpg

Bild 1: Technische Realisierung der Energiemethode im instrumentierten Kerbschlagbiegeversuch (IKBV)


Literaturhinweise

  • Angelino, G., Fossati, G.: 5. Intern. Conference on Fracture, Cannes, France (1981) Vol. 5, S. 2345–2352
  • Thankow, C., Kirkemo, F., Lereim, J.: Internat. J. Fracture 23 (1983) R 65−72