Prüfkörpereinspannung

Aus Lexikon der Kunststoffprüfung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Service der
Datei:logo_psm.jpg
Polymer Service GmbH Merseburg
Tel.: +49 3461 46 2895
E-Mail: info@psm-merseburg.de
Web: www.psm-merseburg.de

Prüfkörpereinspannung

Inhaltsverzeichnis

Kraft- und formschlüssige Prüfkörpereinspannung

Im quasistatischen Zugversuch wird der Prüfkörper an den gegenüberliegenden Enden in die entsprechenden Prüfkörperhalterungen der Materialprüfmaschine eingespannt oder formschlüssig eingehängt (siehe Bild). Der Prüfkörper ist dabei so zu justieren, dass eine axiale Krafteinwirkung in der Lastlinie der Prüfmaschine (siehe: Lastrahmen) erfolgt und Biegespannungen vermieden werden.

Bild: Kraftschlüssige Prüfkörpereinspannung für Zugbeanspruchung (rechts) und Zugprüfkörper mit Schulterköpfen (links) als formschlüssige Einspannung

Der Prüfkörper wird mit einer stetig zunehmenden stoßfreien Kraft in der Regel bis zum Bruch belastet.

Anforderungen an die Prüfkörperhalterungen

Die Prüfkörperhalterungen für den Zugversuch müssen einen großen Anwendungsbereich abdecken. Die Prüfkörperhalterungen bilden die mechanische Verbindung zwischen dem Prüfkörper und der Materialprüfmaschine. Ihre Aufgabe besteht darin, die Bewegung der Traverse oder des Kolbens in den Prüfkörper einzuleiten und die dadurch erzeugte Prüfkraft auf den am Lastrahmen befindlichen Kraftaufnehmer zu übertragen.

Die Prüfkörperhalterungen für Zugversuche müssen insgesamt gewährleisten:

  • eine axiale Beanspruchung des Prüfkörpers
  • Biegespannungen müssen vermieden werden
  • der Prüfkörper muss bis zum Bruch rutschfrei gehalten werden
  • der Bruch des Prüfkörpers im Bereich der Krafteinleitung muss vermieden werden
  • die Prüfkraft muss innerhalb der Versuchslänge über den Querschnitt gleichmäßig verteilt und übertragen werden
  • einen möglichst einfachen, zeitsparenden Prüfkörperwechsel ermöglichen


Literaturhinweis

  • Dripke, M., Michalzik, G., Bloching, H., Fahrenholz, H.: Mechanische Prüfverfahren und Kenngrößen – kompakt und verständlich, Band 1: Der Zugversuch bei quasistatischer Beanspruchung. Castell Verlag GmbH, Wuppertal (2002), S. 58/59 (ISBN 3-934255-50-7; siehe AMK-Büchersammlung unter C 14)
Buch erstellen
Persönliche Werkzeuge