Aus Lexikon der Kunststoffprüfung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Service der
Logo psm.jpg
Polymer Service GmbH Merseburg
Tel.: +49 3461 46 2895
E-Mail: info@psm-merseburg.de
Web: www.psm-merseburg.de
Unser Weiterbildungsangebot:
www.psm-merseburg.de/akademie/weiterbildung

Altstädt, Volker

Altstaedt.jpg

Bild: Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt

Prof. Dr. Volker Altstädt, geboren am 5. Dezember 1954 in Kassel ist ein deutscher Physiker und Polymerwerkstofftechniker mit wissenschaftlichen Schwerpunkten in der Werkstoffkunde der Kunststoffe, der Kunststoffverarbeitung, Verbundwerkstoffprüfung, Kunststoffeinsatztechnik und Technischen Bruchmechanik.

Volker Altstädt hat in den Jahren 1975 bis 1982 an der Universität-Gesamthochschule Kassel ein Studium der Physik absolviert und diplomierte in der Fachrichtung Experimentalphysik auf dem Gebiet der Halbleiterphysik.

Nach seinem Wechsel in das Institut für Werkstofftechnik beschäftigte er sich in den Jahren 1982 – 1987 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Gottfried W. Ehrenstein in Zusammenarbeit mit der Daimler Benz AG mit der Werkstoffprüfung von Verbundwerkstoffen und promovierte mit einer Dissertation zum Thema

"Ermüdungsverhalten von Sheet Molding Compounds (SMC)".

Zwischen 1987 und 1995 war er in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der BASF AG in Ludwigshafen tätig. Zunächst in der Abteilung für Verbundwerkstoffe, später in der Abteilung Polymer- und Festkörperphysik. Während dieser Zeit entwickelte er Polymerharzsysteme für Verbundwerkstoffe und Strukturklebstoffe, sowie neuartige Polymerblends und Polymerschäume. Die Untersuchungen der Struktur-Eigenschafts-Beziehungen dieser Polymersysteme führten zu zahlreichen Veröffentlichungen und Werkstoffpatenten. In seiner achtjährigen Industrietätigkeit erhielt er einen Lehrauftrag als Dozent an der Universität Kaiserslautern in dem Fachgebiet "Zerstöfungsfreie und mechanische Prüfung von Verbundwerkstoffen".

Im Oktober 1995 erhielt er einen Ruf an die Technische Universität Hamburg-Harburg auf eine Professur im Fachgebiet Polymere und Verbundwerkstoffe. Gleichzeitig übernahm er die Leitung des Exzellenzzentrums Polymer Engineering der TuTech Innovation GmbH in Hamburg und begann mit seinen Arbeiten an thermoplastischen Substraten für elektronische Leiterplatten.

Aufgrund der attraktiven Möglichkeit einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Polymerchemie und Polymerphysik wechselte Volker Altstädt im Oktober 2000 an die Universität Bayreuth. Seitdem leitet er den neu eingerichteten Lehrstuhl für Polymerwerkstoffe. Neben seiner Professur an der Universität wurde er Leiter der Abteilung Polymere Materialien in der Neue Materialien Bayreuth GmbH und ab 2009 auch Geschäftsführer.

Über zwei Wahlperioden von 2004 bis 2012 war Volker Altstädt aktives Mitglied des Fachkollegiums für Eigenschaften und Mechanik von Polymeren der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG). 2009 wurde er zum Mitglieg der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) gewählt. Von 2004 bis 2010 war er Mitglied im Vorstand des Wissenschaftlichen Arbeitskreis Kusntstofftechnik (WAK) und seit 2008 ist er Mitglied der Akademie Mitteldeutscher Kunststoffinnovationen (AMK). Im Jahr 2020 erhielt er den SPE Oustanding Achievement Award von der SPE Thermoplastic and Foams Division.

Ein besonderer Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit an der Universität Bayreuth war die Entwicklung nachhaltiger und recycelbarer Substrate für elektronische Leiterplatten auf der Basis von Hochtemperatur-Thermoplasten. Darüber hinaus entwickelte er verfahrensoptimierte Prozessketten zur Herstellung von unidirektionalen faserverstärkten Verbundkunststoffen mit thermoplastischer Matrix zur Anwendung in hochleistungs-Leichtbaustrukturen. Dabei wird der Verarbeitungsprozess direkt in Kombination mit dem Spritzguss ausgeführt und auch die Umformung großformatiger Komponenten ermöglicht.

Volker Altstädt hat einen großen Beitrag zur Einführung neue Studienprogramme für Materialwissenschaft und Polymerwerkstofftechnik geleistet. Sein besonderes Engagement galt stets einer quantitativ hochwertigen Lehre, der wissenschaftlichen Betreuung von industrienahen Bachelor- und Masterarbeiten, sowie an der Grundlagenforschung orientierten Promotionsthemen.

Ausgewählte Buchbeiträge von Prof. Altstädt:

  • Prüfung von Verbundstoffen. In: Kunststoffprüfung.
    Hrsg.: Grellmann, W., Seidler, S.
    Carl Hanser Verlag 1. Auflage (2005), 2. Auflage (2011), 3. Auflage (2015)
    ISBN 973-3-446-44390-7
  • Testing of Composite Materials. In: Polymer Testing.
    Eds.: Grellmann, W., Seidler, S.
    Carl Hanser Verlag 1. Auflage (2007), 2. Auflage (2013), 3. Auflage (2020)
    ISBN 978-1-56990-548-7
  • The Influence of Molecular variables on Fatique Resistance in Stress Cracking Environments. In: Instrinsic Molecular Mobility and toughness of Polymers.
    Ed.: Kausch, H. H.
    Springer Verlag Verlin Heidelberg (2005)
    ISBN 3-540-26162-1
  • Schwingfestigkeitsverhalten von faserverstärkten Kunststoffen (SMC). In: Faserverbundwerkstoffe Vol. III.
    Eds.: Renz, R., Altstädt, V., Ehrenstein, G. W.
    Springer Verlag (1986)
  • Triblock Copolymers for Toughness Modification of Immiscible Engineering Polymerblends. In: Block Copolymers: Properties, Processing and Application.
    Eds.: Balta-Calleja, J. F., Roslaniec, Z.
    Marcel Dekker New York (2000)
    ISBN 978-0-8247-0382-0

Literaturhinweise